Brände bei E-Bike, E-Scooter und Hoverboard vermeiden

Der Absatz dieser Geräte erlebt aktuell ein ungebremstes Wachstum. Über eine halbe Million eBikes sind heute in der Schweiz unterwegs. Leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus machen diesen Erfolg erst möglich. Der Trend geht weiter und die Produzenten versuchen laufend, noch leichtere Akkus mit möglichst hoher Energiedichte zu entwickeln, um noch höhere Reichweiten zu erzielen.

Tipps im Umgang mit den Lithium-Ionen Akkus

  • Benutzen Sie für das Laden ausschliesslich die Original-Batterien, -Ladekabel und -Ladegeräte. Falsche Geräte können den Akku beschädigen oder zerstören.
  • Lagern und laden Sie bei Kälte die der Lithium-Ionen Akkus nicht in ungeheizten Räumen – z.B. Garagen. Nutzen Sie dafür besser einen beheizten Raum.
  • Entfernen Sie den Akku, wenn Sie das E-Bike mit dem Auto transportieren. So schützen Sie diesen vor Beschädigungen.
  • Überprüfen Sie regelmässig – vor allem nach Stürzen - ob der Akku beschädigt ist. Mechanische Beschädigungen könnten zu inneren Kurzschlüssen führen. Fragen Sie den Fachmann, falls Sie unsicher sind.
  • Halten Sie beim Laden der der Lithium-Ionen Akkus einen genügend grossen Abstand zu brennbaren Materialien, damit sich der Brand nicht ungehindert ausbreiten kann.
  • Bringen Sie nicht mehr verwendete Akkus in den Fachhandel zurück oder entsorgen Sie diese via Sammelstelle.
  • Laden Sie die Akkus nicht in Fluchtwegen.
  • Installieren Sie Rauchwarnmelder in den Räumen, wo Sie die Akkus laden.
     

tipps Lithium-Ionen Akkus

Was tun, wenn's brennt?

Alarmieren

Tel: 118 Feuerwehr
Gefährdete Personen warnen

Retten

Menschen und Tiere retten
Sich selbst nicht gefährden

Löschen

Brand bekämpfen
Einsatzkräfte einweisen

Mehr dazu

Unsere Partner