Campingkocher sicher benutzen

Was unterwegs im Freien eine einfache und praktische Lösung ist, kann in Innenräumen rasch lebensgefährlich werden: Der Campingkocher. Welche Vorsichtsmassnahmen bei diesen Kochern zu beachten sind, erfahren Sie auf dieser Tippseite.

Ein Campingkocher im Freien
Top 3 Brandverhütungs-Tipps
  • Campingkocher nie in Innenräumen verwenden. 
  • Kocher nach Gebrauch ganz abkühlen lassen.
  • Löschdecke bereithalten.

Nur im Freien verwenden

Viele dieser Kocher bergen ein hohes Risiko einer Kohlenmonoxidvergiftung. Viel sicherer ist der Betrieb auf dem Balkon oder im Garten. Da die Geräte sehr heiss werden, müssen sie unbedingt komplett abkühlen, bevor sie wieder verstaut werden. Halten Sie zudem eine Löschdecke in Reichweite. Campingkocher sind übrigens zum Heizen eines Raumes vollkommen ungeeignet.

Tipps zum Gaskocher

Verwenden Sie Gaskocher niemals in geschlossenen Räumen ohne gute Belüftung. Austretendes Gas kann lebensgefährlich sein.

Beim Betrieb Folgendes beachten:

  • Stellen Sie den Kocher auf eine stabile, nicht brennbare Unterlage.
  • Entfernen Sie alle brennbaren Materialien aus dem Umfeld des Kochers.
  • Achten Sie darauf, dass kein Gas mehr ausströmt, wenn die Flamme erloschen ist.
  • Lagern Sie die Gaskartuschen in gut belüfteten Räumen, fernab von Brennquellen. Am besten geeignet sind kühle, dunkle Räume. Allerdings sollten Gaskartuschen sowie Gasflaschen nicht in Untergeschossen gelagert werden. Gas ist schwerer als Luft und würde sich im Raum sammeln. 
  • Vermeiden Sie, dass Gaskartuschen direkter Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Ab Temperaturen von 50 °C steigt der Druck der Kartuschen stark an und sie können platzen.
  • Berühren Sie nie austretendes Gas. Flüssiggas und die entsprechenden Mischungen sind extrem kalt und führen bei Hautkontakt zu schweren Erfrierungen.
  • Lassen Sie den Kochaufsatz immer gut abkühlen, bevor Sie ihn auf eine neue Kartusche setzen. Ist der Aufsatz zu heiss, kann sich die Kartusche beim Einstecken entzünden.
  • Schützen Sie sich und Ihren Kocher vor starkem Wind. Dies erleichtert das Anzünden der Flamme und schützt Sie vor Verbrennungen.
  • Lesen und befolgen Sie die Gebrauchsanleitung.
  • Die Kartusche muss vollständig entleert sein, bevor Sie sie entsorgen können. Den leeren Behälter können Sie im Altmetall entsorgen.

Tipps zum Benzinkocher

Auf keinen Fall in Innenräumen verwenden. Es besteht die Gefahr, dass bei ungenügender Belüftung das Benzin nicht vollständig verbrennt. Starker Benzingeruch während und nach dem Kochen. Die Dämpfe können zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen und es besteht Brand-/Explosionsgefahr.

Beim Betrieb draussen Folgendes beachten:

  • Stellen Sie den Kocher auf eine stabile, waagerechte und nicht brennbare Unterlage.
  • Entfernen Sie alle brennbaren Materialien aus dem Umfeld des Kochers.
  • Füllen Sie den Benzinkocher nie nach, wenn er noch in Betrieb oder noch heiss ist. Das kann zu Stichflammen und schweren Verbrennungen führen.
  • Halten Sie beim Einfüllen von Benzin offene Flammen vom Einfüllstutzen fern.
  • Kontrollieren Sie regelmässig, dass der Benzintank, die Leitungen und deren Anschlüsse dicht sind. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie den Kocher unbedingt von einer Fachperson prüfen lassen.
  • Lassen Sie den brennenden Kocher nie aus den Augen.
  • Lesen und befolgen Sie die Gebrauchsanleitung.

Tipps zu Holz- oder Kohle-Kocher

Auf keinen Fall in Innenräumen verwenden. Russ und Rauch führen innert kürzester Zeit zu einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Beim Betrieb draussen Folgendes beachten:

  • Stellen Sie den Kocher auf eine stabile, waagerechte und nicht brennbare Unterlage.
  • Entfernen Sie alle brennbaren Materialien aus dem Umfeld des Kochers.
  • Verwenden Sie keine flüssigen Brandbeschleuniger.
  • Lassen Sie die Asche vor dem Entsorgen 2 Tage auskühlen. Am besten eignen sich dafür robuste, feuerfeste Ascheeimer.
  • Lesen und befolgen Sie die Gebrauchsanleitung.
  • Beachten Sie auch unsere Tipps zum Holzkohlegrill und zum Entsorgen der Asche

Tipps zum Spirituskocher

Spirituskocher nur draussen verwenden. Es besteht eine hohe Brandgefahr: Bei unsicherem Stand kann der Brennstoff auslaufen. Die Flamme ist ausserdem beim Betrieb schwer sichtbar und muss immer im Auge behalten werden.

Beim Betrieb draussen Folgendes beachten:

  • Stellen Sie den Kocher auf eine stabile, waagerechte, nicht brennbare Unterlage.
  • Entfernen Sie alle brennbaren Materialien aus dem Umfeld des Kochers.
  • Füllen Sie den Spirituskocher nie nach, wenn er noch in Betrieb oder noch heiss ist. Das kann zu Stichflammen und schweren Verbrennungen führen.
  • Halten Sie beim Einfüllen von Spiritus offene Flammen vom Einfüllstutzen fern.
  • Kontrollieren Sie regelmässig, dass der Spiritustank, die Leitungen und deren Anschlüsse dicht sind. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie den Kocher unbedingt von einer Fachperson prüfen lassen.
  • Halten Sie allfällig vorhandene Entlüftungslöcher des Tankbehälters immer offen. Es kann ansonsten ein Überdruck entstehen, der den Behälter beschädigt und zu einem Brand oder einer Explosion führt.
  • Lassen Sie den brennenden Kocher nie aus den Augen.
  • Lesen und befolgen Sie die Gebrauchsanleitung.

Was tun, wenn's brennt?

Alarmieren

Tel: 118 Feuerwehr
Gefährdete Personen warnen

Retten

Menschen und Tiere retten
Sich selbst nicht gefährden

Löschen

Brand bekämpfen
Einsatzkräfte einweisen

Mehr dazu

Unsere Partner