Zigaretten, Zigarren & Co.

Die Unachtsamkeit beim Rauchen zählt jedes Jahr zu den häufigsten Brandursachen. Besonders das Wegwerfen von brennenden Streichhölzern, und die unsachgemässe Entsorgung von Zigaretten, Zigarren und Pfeifentabak sind brandgefährlich. Sind sie Raucher? Falls ja, sollten Sie unbedingt die folgenden Tipps durchlesen.

Top 3 BFB-Tipps
  • Rauchen Sie nie im Bett.
  • Verwenden Sie nur feuersichere Aschenbecher.
  • Seien Sie beim Rauchen achtsam.

Die Glut einer Zigarette wird bis 500°C heiss

Da ist es nicht erstaunlich, wie oft die Brände durch Rauchen im Bett entstehen. Kurz noch im Bett eine letzte Zigarette rauchen, dann aber eindösen und schon fällt die Zigarette auf das Bettzeug oder den Teppich. Dies kann zu einem Schwelbrand führen. Die Opfer sterben dabei oft an den giftigen Rauchgasen und verbrennen bei entsprechender Brandausbreitung erst später.  

 

Glimmende Zigaretten, Zigarren oder Pfeifentabak gehören nicht in den Kehricht!

Damit sich ein Brand durch Raucherwaren ausbreiten kann, wird Brennstoff (Abfall), Sauerstoff und eine Zündquelle (Ihre Zigarette) benötigt. All diese Eigenschaften finden Sie in Ihrem Abfalleimer oder Papierkorb vor. Ihre Zigarette erhält dabei im Kehricht die besten Voraussetzungen, um einen Brand zu entfachen. Verwenden Sie daher immer feuersichere Aschenbecher, um die Rauchwaren zu entsorgen.

BFB-Tipps im Detail

  • Nie im Bett. Legen Sie sich nie mit einer brennenden Zigarette oder Zigarre aufs Sofa oder gar ins Bett, insbesondere nicht nach reichlichem Alkoholgenuss.
  • Rauchen Sie nicht in unmittelbarer Nähe brennbarer Materialien wie Vorhängen, Decken usw.
  • Entsorgen Sie Asche und Stummel immer in einem feuerfesten Aschenbecher und nicht in den Abfalleimer, Papierkorb oder Kehrichtsack.
  • Zigarettenasche kann auch noch nach Stunden Brände entfachen. Werfen Sie nur gut ausgeglühte und gewässerte Raucherwaren in den Abfall. Ein luftdichter Aschenbecher unterstützt das Ausglühen.
  • Rauchen Sie nicht, wenn Sie mit leicht entzündlichen Flüssigkeiten arbeiten. Dies können Lösungsmittel, Farben, oder Lacke sein.
  • Stellen Sie sicher, dass Kinder nicht auf Ihre Streichhölzer und Feuerzeuge zugreifen können.
  • Halten Sie sich an die Rauchverbote.
  • Werfen Sie bei Trockenheit und Waldbrandgefahr Raucherwaren und Zündhölzer nicht ungelöscht weg.

 

Was tun, wenn's brennt?

Alarmieren

Tel: 118 Feuerwehr
Gefährdete Personen warnen

Retten

Menschen und Tiere retten
Sich selbst nicht gefährden

Löschen

Brand bekämpfen
Einsatzkräfte einweisen

Mehr dazu
Unsere Partner