Kerzen

Kerzen sorgen einerseits für Besinnlichkeit und schaffen eine angenehme Stimmung. Andererseits bergen sie Zuhause auch ein hohes Brandrisiko. Eine sanft flackernde Kerze kann schlimmstenfalls innert Kürze einen Grossbrand auslösen und eine Wohnung zerstören. Zum Glück lässt sich mit ein paar einfachen Regeln das Risiko stark reduzieren.

Kerzen als Brandgefahr
Top 3 BFB-Tipps
  • Kerzen gehören auf feste, nicht brennbare Unterlagen.
  • Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt.
  • Löschen Sie Kerzen, wenn Sie den Raum verlassen.

Schön, aber nicht ungefährlich.

Unbeaufsichtigte Kerzen zählen zu den Hauptursachen von Wohnungsbränden. Dies gilt nicht nur in der Adventzeit, sondern das ganze Jahr. Brennende Kerzen sollten wir immer im Blick behalten und somit nie unbeaufsichtigt lassen. Auf Kinder und Tiere scheinen Kerzen oft eine magische Anziehungskraft zu haben. Hier sollten Sie besonders vorsichtig sein. Denn eine umgekippte Kerze kann leicht brennbare Gegenstände rasch entzünden und Ihr ganzes Zuhause in Brand setzen.

Übrigens

Inzwischen gibt es auch anmutige LED-Kerzen, die für besinnliche Stimmung sorgen. Probieren Sie diese doch mal aus.

BFB-Tipps im Detail

  • Stellen Sie Kerzen standsicher auf eine feste Unterlage, damit sie nicht kippen. Natürlich sollte die Unterlage nicht brennbar sein.
  • Entfernen Sie brennbare Dekorationen und Textilien in unmittelbarer Nähe der Kerze.
  • Löschen Sie immer die Kerzen, bevor Sie einen Raum verlassen und lassen Sie die Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen.
  • Achten Sie besonders gut auf Kerzen, wenn Kinder oder Haustiere im Raum sind. Bewahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge ausserhalb der Reichweite von Kindern auf. 
  • Stellen Sie auch Kerzen in Aluminiumbechern (Teelichter), die die Hitze auf Unterlagen übertragen, nicht direkt auf Holzmöbel oder Tischtücher.
  • LED-Kerzen sind sicherer als Kerzen aus Wachs.

Was tun, wenn's brennt?

Alarmieren

Tel: 118 Feuerwehr
Gefährdete Personen warnen

Retten

Menschen und Tiere retten
Sich selbst nicht gefährden

Löschen

Brand bekämpfen
Einsatzkräfte einweisen

Mehr dazu
Unsere Partner