Brandverhütung bei Autos

Der entscheidende Faktor, um Brände bei Fahrzeugen zu verhindern, ist deren sachgemässer Umgang und Wartung. Lassen Sie daher Ihr Fahrzeug regelmässig bei einem ausgebildeten Fachmann in der Garage warten. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps in Bezug auf die Brandverhütung bei Autos zusammengestellt.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug regelmässig vom Profi warten.
Top 3 Brandverhütungs-Tipps
  • Fahrzeug regelmässig warten lassen.
  • Bei Parkieren Abstand zu brennbaren Materialien halten.
  • Anpassungen nur durch den Fachmann.  

Warten Sie das Fahrzeug regelmässig.

Viele Brandrisiken können durch eine regelmässige Wartung beim Garagisten ausgeschaltet werden.
 

Fahrzeugbrände entstehen häufig durch folgende Ursachen:

  • Spröde oder beschädigte Gummiteile und Schläuche, durch welche brennbare Betriebsflüssigkeiten auf heisse Teile tropft.
  • Lassen Sie Anpassungen und Umbauten nur vom Fachmann durchführen oder abnehmen.
  • Beschädigte Isolationen (beispielsweise durch Marder), welche herunterhängen und mit heissen Fahrzeugteilen wie dem Auspuffrohr in Kontakt kommen.
  • Temperaturerhöhung im Abgassystem beziehungsweise Abgasaustritt.
  • Beschädigte oder überlastete Kabel, welche verschmoren und einen Kabelbrand auslösen.
  • Alte Keilriemen und Lager die heisslaufen.
  • In Fahrzeugen sind sehr viele Steuergeräte verbaut. Durch einen Defekt in der Fahrzeugelektronik können Bauteile zu brennen beginnen.
  • Bei langen Bergabfahrten oder technischen Defekten können die Bremsen überhitzen. Schalten Sie deshalb bei längeren Fahrten bergab einen Gang zurück. Oder machen Sie zwischendurch eine Pause und lassen Sie die Bremsen abkühlen.
  • Bei älteren Fahrzeugen mit Vergaser kann es zu Vergaserrückbränden kommen.
  • Durch Konstruktions- oder Montagefehler.
  • Durch Vorsätzliche oder fahrlässige Handlungen wie beispielsweise Manipulationen, Wartungsfehler oder Vandalismus.

Achtung heiss!

Berührt nach der Fahrt der heisse Katalysator einen brennbaren Untergrund (z.B. in einem Getreidefeld), kann sich dieser entzünden. Besondere Vorsicht ist auch beim heissen Auspuffrohr von Motorrädern geboten. Stellen Sie daher immer sicher, dass dieser nie in Kontakt mit brennbaren Materialien kommt, wenn Sie das Motorrad z.B. in der Garage abstellen. 

Haben Sie ein Elektroauto?

Unsere spezifischen Tipps finden Sie hier:

Tipps zu Elektrofahrzeugen

Was tun, wenn's brennt?

Alarmieren

Tel: 118 Feuerwehr
Gefährdete Personen warnen

Retten

Menschen und Tiere retten
Sich selbst nicht gefährden

Löschen

Brand bekämpfen
Einsatzkräfte einweisen

Mehr dazu
Unsere Partner